Logo - SpVgg Rattelsdorf - INDEPENDENTS

SpVgg Rattelsdorf
INDEPENDENTS
Logo - VR-Bank Bamberg e.G.

Sie sind hier: H1 - Berichte - 2011-10-10 Independents verlieren erstes Auswärtsspiel
Das TEAM Ergebnisse Berichte und News
Independents verlieren erstes Auswärtsspiel
13:27 10.10.2011/PHofmann

Zu viele Fehler im ersten Auswärtsspiel der Independents
Am letzten Sonntag, waren die Rattelsdorfer Basketballer bei den Dachau Spurs zu Ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison zu Gast. Die Vorzeichen zu diesem Spiel standen ganz gut. Die junge Rattelsdorfer Mannschaft wollte dieses Spiel, nach den zwei Heimsiegen in Folge, ebenfalls gewinnen.

Nach der langen Anreise, starteten die Independents konzentriert und intensiv in diese Party.  Gleich zu Beginn zeigten die Gäste deutlichen Siegeswillen und kamen durch Webster Moreland, Peter Reh und Ben Kitato zu leichten Körben, so dass es nach 3 Minuten bereits 9:2 stand.

Nach dem sehr guten Start ins Spiel machten sie die alten Verhaltensweisen bemerkbar. Dachau kontrollierte die Bretter auf beiden Seiten und war im Feld immer einen Schritt schneller als die Gäste. Im Angriff lief so gut wie gar nichts mehr zusammen, da immer wieder durch Einzelaktionen versucht wurde, den Vorsprung zu halten, bzw nicht weiter ins Hintertreffen zu geraten, und somit der Teambasketball vernachlässigt wurde.

So ging die Mannschaft aus Rattelsdorf mit einem 3 Punkt Rückstand in die Viertelpause (28-31).

Zu Beginn des zweiten Viertels kämpften sich die Independents wieder ins Spiel und konnten sogar in der 6ten Spielminute des Viertels wieder mit 6 Punkten in Führung gehen (44-38 für die Gäste). Viele interne Diskussionen und individuelle Fehler verhinderten eine konstante Spielweise, so dass bis zum Ende des Viertels keine einziger Punkt mehr gelang und die Gastgeber immer wieder durch den überragenden Jones zu leichten Körben kamen. Am Ende der ersten Halbzeit stand es 58-50 für den Gastgeber.

In der Halbzeitpause wurden die vielen Fehler durch die beiden Coaches angesprochen und man stimmte die Mannschaft auf die zweite Spielhälfte ein. Die Mannschaft soll sich auf ihre Stärken konzentrieren und den Ball in der Offense wieder laufen lassen.

Die Ansprache in der Kabine zeigte gleich zu Beginn des dritten Viertels Wirkung, so dass die Gäste den Rückstand bis zur 3ten Minute ausgleichen konnten und sogar mit 73-69 in der 5ten Spielminute in Führung  gehen konnten. Webster Moreland kassierte in dieser Phase sein drittes und viertes Foul, so das er bis zum Ende des Viertels auf der Bank Platz nehmen durfte.  Wiederum waren es die letzten 3 Minuten in diesem Viertel, die den Gästen den Vorsprung kosteten und Dachau sich mit 9 Punkten Vorsprung leicht absetzen konnte. (91-82 für den Gastgeber)

Zu Beginn des letzten Viertels konnte Dachau den Vorsprung durch Jones und den ebenfalls gut aufgelegten Hillebrecht bis zur 5ten Minute auf eine Führung von 18 Punkten ausbauen (110-92). Durch Einsatz der ersten Fünf und durch einen in dieser Phase gut aufgelegten Miguel Hohmann konnte der Vorsprung der Gastgeber zu Beginn der 9ten Minute noch mal auf 5 Punkte verkürzt werden. Aber durch eine gute Trefferquote von der Freiwurflinie durch Dachau, und der durch Foulhöchstzahl bedinge Ausfall von Webster Moreland und Miguel Hohmann, konnte die Wende im Spiel nicht mehr geschafft werden.

Das größte Manko in diesem Spiel, war die fehlende Unterstützung der Positionen 8-12 von der Bank. Zu viele Fehler passierten  in den Phasen, in denen die unermüdlich kämpfenden Mannschaftsteile ein Pause benötigten.

In der kommenden Woche gilt es an den Fehlern zu arbeiten und die Mannschaft neu einzustellen für das nächste schwere Heimspiel, am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr in der Abtenberghalle gegen Ansbach.

Punkt: Independents:
Reh, P. (26 Pkt/3 Dreier), Moreland, W. (23/3), Neundörfer, M. (21/2), Hohmann, M. (15/2), Kitatu, B. (10), Albus, A. (9/1), Syrrakos (7), Sasse F. (3/1), Feistkorn, L. (2), Vonhausen, L. (2), Wehner, J. (1)

Spurs:
Jones, K. (50 Pkt, 16 Rebounds)), Hillebrecht (38),  Kriegereit, J. (16/ 3 Dreier),  Haberland, S. (10), Bondzio, T. (8), Goderbauer, A. (3), Himmel, S. (3), Hörl, G., Freund, J.





1. Mannschaft
Trainer: Patrick Loskarn

Es war ein wahrlich nervenaufreibender Sommer für die Basketballabteilung in Rattelsdorf – Sorgenkind war leider die 1. Mannschaft, die bis wenige Wochen vor Saisonstart mit einer nur sehr dünnen Personaldecke ausgestattet war. Dabei hatte man wirklich alles versucht, die Mannschaft in der Bayernliga halten zu können.

Wichtig war vor allem, nach dem Abgang von Coach Manuel Aas, dass man mit Patrick Loskarn einen erfahrenen und sehr engagierten Trainer zurück nach Rattelsdorf holen konnte (Trainer Bayernliga Eggolsheim vergangene Saison), der sich mit dem Verein identifizieren kann und gerne junge Leute fördert. Dennoch konnten nur sehr wenige neue Spieler für Rattelsdorf begeistert werden, was den Abgang von 6 Leistungsträgern unmöglich zu kompensieren machte. Letztendlich war es dann der richtige Schritt, die Mannschaft aus der Bayernliga abzumelden, wenn gleich es natürlich mit großen Schmerzen verbunden war und so einigen Verantwortlichen schlaflose Nächte bereitete.

Nichtsdestotrotz konnte man dadurch quasi alle jungen Talente in der 1. Mannschaft halten, mit der man nun in der Bezirksliga an den Start geht und den Aufstieg in die Bezirksoberliga anstrebt. Dabei wird man sicherlich der Gejagte in der Liga sein und muss sich bei jedem einzelnen Spiel dieser Rolle bewusst sein und immer 100% geben.




Logo - Kenn dein Limit Logo - BBV Logo - RLSO Logo - Fahrschule Dittberner Logo - PIXTEX OHG
Logo - Quifd Logo - FSJ Logo - DBB Logo - Kinder stark machen Logo Autoverleih Sammüller Logo - Gerüstbau Müller Logo - Derra Gastwirtschaft
Logo - BZGA Logo - Rechtsanwälte Schick Schmid Neukum Logo - NeproSport Logo - Druckerei Distler Logo - DC-SOFTs.de
Letzte Aktualisierung:
21.09.2021 um 20:25 Uhr
Sie sind der  712081. Besucher!
( 2673230 Hits )
powered by
DC-SOFTs.de