Logo - SpVgg Rattelsdorf - INDEPENDENTS

SpVgg Rattelsdorf
INDEPENDENTS
Logo - VR-Bank Bamberg e.G.

Sie sind hier: H1 - Berichte - 2012-03-11 Im Hexenkessel bestanden
Das TEAM Ergebnisse Berichte und News
Im Hexenkessel bestanden
Mit einem Sieg in der Tasche, traten die Independents am späten Samstag Abend die Heimreise aus dem Altmühltal an. Zurück lagen ca 2 Stunden Regionalliga Basketball vor einem wahnsinnigen, fanatischen aber immer fairen Publikum. Die Independets gewannen das Regionalliga Spiel in Treuchtlingen bei den VFL Baskets mit 89 zu 86.

Das Spiel startete von beiden Seiten etwas nervös. Beide Mannschaften drückten aufs Tempo und forcierten ihr Schnellangriffe. Die Independents konnten erst ab der Vierten Spielminute des Spiels einen richtigen Spielfluss entwickeln. Über ein 4 - 4 in der 3. Minute, 8 - 7 in der 4. Minute konnten sich die Independents bis zum Ende der Fünften Minute durch einen 11-0 Lauf auf 16 - 8 für die Gäste absetzen. In dieser Phase machte sich schon die große Stärke der ersten Halbzeit bemerkbar. Durch gute Ballbewegung im Angriff und starker wechselnder Verteidigung konnten die Gäste aus dem Itzgrund den Vorsprung bis zum Viertelende in etwa gleich halten. So holten die beiden Coaches Wolfschmitt/Sippach ihre Spieler mit einer 28 - 22 Führung nach den ersten 10 Minuten des Spiels auf die Bank.

Der zweite Spielabschnitt, ein Spiegelbild des ersten Viertels. Durch guten Teambasketball und vor allem durch eine sehr gute Trefferquote konnte jede Bemühung der Gastgeber, den Rückstand zu reduzieren, abgewehrt werden. Zum Ende der ersten Spielhälfte konnten die Gäste noch mal das Tempo ein wenig erhöhen und durch Webster Moreland, Andi Albus, Luvo Vonhausen und Phil Hofmann den Vorsprung auf 11 Punkte Differenz ausbauen. In die Kabine ging es mit einem 58 zu 47 für die Gäste.
<P style="TEXT-ALIGN: justify">"Ich glaube in den ersten 20 Spielminuten spielten wir unseren besten Teambasketball in dieser Saison. Der Ball lief hervorragend. Es wurde immer der frei Mann gesucht und auch gefunden und dieser vollendete dann seine Würfe mit relativ hoher Sicherheit. Eine Gesamttrefferquote von 65 % bei einer 53 % Trefferquote von der Dreier Linie spricht für uns. Das wir diese Niveau im zweiten Spielabschnitt nicht halten können, war uns klar", so Rainer Wolfschmitt im Rückblick.

Hoch motiviert und nochmal an die Tugenden der Independents appelliert ging es in die Dritten 10 Minuten. Gleich zu Beginn konnten sich die Independents auf 64 - 47 absetzten (2. Minute in diesem Viertel). Um dann bis zur Fünften Spielminute den Vorsprung weiter zu verwalten. Ab dieser Spielminute riss aber der Faden im Spiel der Rattelsdorfer. Im Angriff wurde zwar weiterhin gut gearbeitet, aber die freien Würfe fielen nicht und die leichten Korbleger rollten auch mehrfach wieder aus dem Korb. In der Verteidigung gestatteten die Jungs um Felix Sasse den Gastgebern einen 16 zu 1 Lauf zum 69 - 68 für den Gastgeber zum Viertelende. Mit viel Herz und einem gewaltigen Publikum im Rücken, kämpften sich die Gastgeber zurück ins Spiel.

So ging es nun mit einem 1 Punkte Rückstand in das entscheidende Viertel. Bis 3 Minuten vor Spielenden konnte jeder Versuch sich abzusetzen vom Gegner immer wieder ausgeglichen werden. Beide Mannschaften kämpften sich nach einer 5 Punkte Führung des Gegner immer wieder zurück. 3 Minuten vor Ende des Spiels versenkte Deon McDuffie einen Dreier und Webster Moreland und Andi Albus vollendeten sicher am Brett um so mit einem 7 zu 0 Lauf die Vorentscheidung zu erzwingen. Mit einer 6 Punkte Führung (85 - 79 für die Gäste) ging es in die entscheidenden letzten 90 Sekunden. Treuchtlingen kämpfte sich noch mal auf ein 82 zu 85 heran um dann die letzten 60 Sekunden mit der berühmten "Wir schicken den Gegner an die Freiwurflinie" Taktik zu beginnen. Um auf Nummer sicher zu gehen, beorderte Coach Wolfschmitt seine besten Freiwurfschützen aufs Spielfeld. Aber scheinbar vom lauten Publikum und der ganzen Atmosphäre im Hexenkessel von Treuchtlingen eingeschüchtert, konnten die Spieler um Max Neundorfer aus den ihnen zugesprochenen 10 Freiwürfen nur 4 verwandeln. Treuchtlingen konnte 20 Sekunden vor Ende der Party durch einen Dreier von Florens Remmele noch mal auf 2 Punkte Differenz verkürzen, aber durch die folgenden 2 Freiwürfe von Phil Hofmann konnte der Vorsprung wieder auf 3 Punkte Distanz gebracht werden. Also Treuchtlingen brauchte einen Dreier oder sichere verwandelte Freiwürfe. Rattelsdorf holte Fabian Ferschl an die Freiwurflinie durch ein taktisches Foul. Beide Versuche ließ der junge Ferschl liegen und der Rebound landetet in den Händen der glücklichen Gäste.

Die zahlreichen Zuschauer sahen eine äußerst spannende zweite Halbzeit. Die Junge Treuchtlinger Mannschaft zeigte Herz und Kampfgeist und glaubte immer an sich. Respekt, es gibt nicht viele Mannschaften in dieser Liga, die nach einem knapp 20 Punkte Rückstand durch noch mehr Intensität und Kampf versuchen zurück zu kommen. Für uns war es ein wichtiges Spiel, wir haben in der ersten Halbzeit nahezu perfekt aggiert, um dann im Dritten Viertel alles hart erarbeitete wieder her zu geben. Schuldzuweisungen gibt es dafür keine. Es fiel in der zweiten Halbzeit nicht mehr das, was wir uns heraus gespielt hatten und unser Gegner spielte sich in einen Rausch. Mit diesem Publikum im Rücken, darf man Treuchtlingen während eines Spieles nie abschreiben. Aber wir haben erkannt, das wir genau den richtigen Schritt getan haben, nach dem schlechten Spiel gegen München. Die Mannschaft hat gut zusammen gespielt, jeder hat Verantwortung übernommen und auch gepunktet. In Phasen wo man hinten liegt, sich wieder ran zu kämpfen und dann noch in diesem Spiel bis zum Schluss zu kämpfen und nie aufzugeben, das sind unsere Tugenden. Einziger Wermutstropfen ist für uns mit Sicherheit die Verletzung am Knie von Felix Sasse im Dritten Spielabschnitt, wir hoffen das es nicht etwas schlimmeres ist. Er ist einer unserer Schlüsselspieler und sein Fehlen in den letzten schweren Spielen gegen Vilsbiburg und Weiden wird uns schon leicht schwächen." so Andy Sippach nach dem Spiel.

Spielerstatistiken Rattelsdorf Independents:

Moreland, W. (20 Pkt), McDuffie, D. (13 Pkt/2 Dr), Albus, A. (12/2), Vonhausen, L. (9/3), Neundorfer, M. (8/1), Sasse, L. (7/2), Reh, P. (5/1), Sasse, F. (5/1), Hofmann, P. (5), Thiem, M. (3/1), Feistkorn, L. (2)

Spielerstatistiken VfL Baskets Treuchtlingen:

Schmoll, S. (25), Lang, V. (23), Ferschl, F. (11), Ferschl, S. (9/1), Huhn, C. (8/2), Remmele, F. (6/1), Hirschmann, N. (4), Linss, O., Seeberger, K., Donaubauer, M., Stecher, A., Stecher, L.




1. Mannschaft
Trainer: Patrick Loskarn

Es war ein wahrlich nervenaufreibender Sommer für die Basketballabteilung in Rattelsdorf – Sorgenkind war leider die 1. Mannschaft, die bis wenige Wochen vor Saisonstart mit einer nur sehr dünnen Personaldecke ausgestattet war. Dabei hatte man wirklich alles versucht, die Mannschaft in der Bayernliga halten zu können.

Wichtig war vor allem, nach dem Abgang von Coach Manuel Aas, dass man mit Patrick Loskarn einen erfahrenen und sehr engagierten Trainer zurück nach Rattelsdorf holen konnte (Trainer Bayernliga Eggolsheim vergangene Saison), der sich mit dem Verein identifizieren kann und gerne junge Leute fördert. Dennoch konnten nur sehr wenige neue Spieler für Rattelsdorf begeistert werden, was den Abgang von 6 Leistungsträgern unmöglich zu kompensieren machte. Letztendlich war es dann der richtige Schritt, die Mannschaft aus der Bayernliga abzumelden, wenn gleich es natürlich mit großen Schmerzen verbunden war und so einigen Verantwortlichen schlaflose Nächte bereitete.

Nichtsdestotrotz konnte man dadurch quasi alle jungen Talente in der 1. Mannschaft halten, mit der man nun in der Bezirksliga an den Start geht und den Aufstieg in die Bezirksoberliga anstrebt. Dabei wird man sicherlich der Gejagte in der Liga sein und muss sich bei jedem einzelnen Spiel dieser Rolle bewusst sein und immer 100% geben.




Logo - Kenn dein Limit Logo - BBV Logo - RLSO Logo - Fahrschule Dittberner Logo - PIXTEX OHG
Logo - Quifd Logo - FSJ Logo - DBB Logo - Kinder stark machen Logo Autoverleih Sammüller Logo - Gerüstbau Müller Logo - Derra Gastwirtschaft
Logo - BZGA Logo - Rechtsanwälte Schick Schmid Neukum Logo - NeproSport Logo - Druckerei Distler Logo - DC-SOFTs.de
Letzte Aktualisierung:
21.09.2021 um 20:25 Uhr
Sie sind der  712088. Besucher!
( 2673267 Hits )
powered by
DC-SOFTs.de