Logo - SpVgg Rattelsdorf - INDEPENDENTS

SpVgg Rattelsdorf
INDEPENDENTS
Logo - VR-Bank Bamberg e.G.

Sie sind hier: H1 - Berichte - 2011-12-12 Independents gelingt kleine Sensation
Das TEAM Ergebnisse Berichte und News
Independents gelingt kleine Sensation
In einem packenden Heimspiel bezwangen die Independents aus Rattelsdorf den zuvor amtierenden Zweiten der Regionalliga Süd-Ost, BC Energie Zwickau, mit 118:104. Damit meldete sich die junge Truppe um Head-Coaches Rainer Wolfschmidt und Andy Sippach nach einer Serie von Niederlagen furios zurück. Nach der knappen Pleite gegen Weiden und dem dilettantischen Auftritt in Herzogenaurach, bewiesen die Rattelsdorfer vor allem Teamgeist und Selbstvertrauen.

Das Spiel war von Beginn an hart umkämpft. Die Kontrahenten schenkten sich nichts, gaben sich konzentriert und ehrgeizig. Während der kompletten ersten drei Spielabschnitte konnte sich keine der beiden Mannschaften nennenswert absetzen, geschweige denn eine dominante Spielposition erringen. So sahen die Zuschauer in der Abtenberghalle ein spannendes Match mit zahlreichen Führungswechseln. Nach dem ersten Durchgang stand es 27:26, zur Halbzeit kaum verändert 56:54, nach 30 Minuten sogar 84:84 unentschieden. Neben der vielen Punkte wurde die Partie außerdem durch spektakuläre Einzelaktionen, meist Blocks und Dunkings, visuell ansprechend.

Fünf Minuten vor Spielende war das Ergebnis noch völlig offen. Rattelsdorf führt zwar mager mit 101:98, doch das heißt im Basketball bekanntlich nichts. Hier bewiesen die "Rattelsdorfer Jungs" dann jedoch die nötige Tapferkeit. Fehler wurden unterbunden, Dreipunktwürfe konsequent gesucht und verwandelt. Hieran hatten vor allem Peter Reh (22 Punkte, 4 Dreier) und Felix Sasse (19, 5) einen Anteil. In der entscheidenden Phase wurden die beiden Scharfschützen zeitweise noch von Andi Albus (15, 2), Lukas Sasse (7, 1) und Lukas Vonhausen auf dem Feld unterstützt. "Die Mannschaft setzte genau das um, über das wir in der Woche im Training und abseits der Halle gesprochen haben." so Coach Rainer Wolfschmidt.

Nach einem technischen Foul von Marko Neddermeyer (20, 1) auf Seiten der Zwickauer, das zugleich sein fünftes Foul gewesen ist, ließen die Gäste die Independents gewähren und letztlich mit 118:104 den Sieg nach Hause holen. Die Statistiken in der Vereinshistorie sind leider unvollständig und man muss sich daher auf Schätzwerte stützen - aber dies könnte tatsächlich der erste Rattelsdorfer Sieg in einer latent zweistelligen Zahl von Begegnungen gegen Zwickau gewesen sein. Angstgegner als Aufbaugegner sozuasagen. Bleibt abzuwarten, ob sich die Linie auch im kommenden Auswärts-Derby gegen die Regnitztal Baskets am kommenden Freitagabend halten lässt.

Stark spielten auch der Litauische Center der Independents, Juozas Sakalauskas (10 Punkte), sowie Max Neundorfer (15, 1) und "Starspieler" Webster Moreland (12 Punkte, 8 Rebounds, 5 Assists, 3 Steals, 2 Blocks). Auf Matthias Krauß (7 Punkte, 2 Dreier) und Nikitas Syrrakos (5 Punkte) konnten sich die Independents ebenso verlassen. Sein erstes Saisonspiel nach langer Verletzungspause bestritt Phil Hofmann (6 Punkte, 1 Dreier).

Rattelsdorf: Reh, P. (22 Pkt, 4 Dreier), Sasse, F. (19, 5), Albus, A. (15, 2), Neundorfer, M. (15, 1), Moreland, W. (12), Sakalauskas, J. (10), Krauß, M. (7, 2), Sasse, L. (7, 1), Hofmann, P. (6, 1), Syrrakos, N. (5), Vonhausen, L.

Zwickau: Trotter, C. (36 Punkte), Neddermeyer, M. (20), Schunk, S. (18), Hruschka, B. (11), Grübler, L. (6), Thoß, T. (6), Krautwald T. (4), Heinrichs P. (3), Stegner



1. Mannschaft
Trainer: Patrick Loskarn

Es war ein wahrlich nervenaufreibender Sommer für die Basketballabteilung in Rattelsdorf – Sorgenkind war leider die 1. Mannschaft, die bis wenige Wochen vor Saisonstart mit einer nur sehr dünnen Personaldecke ausgestattet war. Dabei hatte man wirklich alles versucht, die Mannschaft in der Bayernliga halten zu können.

Wichtig war vor allem, nach dem Abgang von Coach Manuel Aas, dass man mit Patrick Loskarn einen erfahrenen und sehr engagierten Trainer zurück nach Rattelsdorf holen konnte (Trainer Bayernliga Eggolsheim vergangene Saison), der sich mit dem Verein identifizieren kann und gerne junge Leute fördert. Dennoch konnten nur sehr wenige neue Spieler für Rattelsdorf begeistert werden, was den Abgang von 6 Leistungsträgern unmöglich zu kompensieren machte. Letztendlich war es dann der richtige Schritt, die Mannschaft aus der Bayernliga abzumelden, wenn gleich es natürlich mit großen Schmerzen verbunden war und so einigen Verantwortlichen schlaflose Nächte bereitete.

Nichtsdestotrotz konnte man dadurch quasi alle jungen Talente in der 1. Mannschaft halten, mit der man nun in der Bezirksliga an den Start geht und den Aufstieg in die Bezirksoberliga anstrebt. Dabei wird man sicherlich der Gejagte in der Liga sein und muss sich bei jedem einzelnen Spiel dieser Rolle bewusst sein und immer 100% geben.




Logo - Kenn dein Limit Logo - BBV Logo - RLSO Logo - Fahrschule Dittberner Logo - PIXTEX OHG
Logo - Quifd Logo - FSJ Logo - DBB Logo - Kinder stark machen Logo Autoverleih Sammüller Logo - Gerüstbau Müller Logo - Derra Gastwirtschaft
Logo - BZGA Logo - Rechtsanwälte Schick Schmid Neukum Logo - NeproSport Logo - Druckerei Distler Logo - DC-SOFTs.de
Letzte Aktualisierung:
21.09.2021 um 20:25 Uhr
Sie sind der  712088. Besucher!
( 2673269 Hits )
powered by
DC-SOFTs.de